Und plötzlich kannst du dein eigenes Buch bestellen. Beziehungsweise meins.

Meistens weiß ich ganz gut, worüber und wie ich hier schreiben will. Ich habe eine Idee, setze ich mich hin und mache los. Mal fließt es schneller, mal langsamer, aber alles in allem fließt es verlässlich. Und wenn mir doch mal die Worte fehlen (oder das Internet), dann schweige ich eben, ist ja nicht so, als sei besagter Schreibfluss für irgendjemanden lebensnotwendig. In den letzten Wochen  hatte ich zu viel anderes zu tun, zum Beispiel nichts. Wer wenig Erfahrung mit dem Nichtstun hat, merkt schnell, dass Nichtstun harte Arbeit ist und wenig Zeit für andere Dinge lässt.

Aber ich schweife ab. Eigentlich wollte ich sagen: Normalerweise weiß ich, wie ich über was schreiben möchte. Nicht aber heute. Denn heute habe ich einen Anlass, der mich latent überfordert, nämlich einen Amazon-Link. Genauer: Der Link zu meinem ersten Buch. Und das wiederum bringt so viele Daten, Ideen, Gefühle und Gedanken mit sich, dass ich einfach nicht weiß, wie ich sie alle sinnvoll miteinander verbinden soll.

Titel, Cover, Klappentext, Erscheinungsdatum

Weil ich hier bisher in erster Linie auf Meta-Ebene über mein Buch geschrieben habe, zum Beispiel über die Titelsuche, schaffen wir doch vielleicht einfach als erstes mal eine klare Faktenlage. Hierfür habe ich ein hilfreiches Foto zur Hand:

CoveLGI

Yup. Das ist mein Buch. Mit Titel und bunten Bildchen und Verlagszeichen und MEINEM NAMEN AUF DEM COVER! (Dazu gleich mehr). Mein Buch hat natürlich nicht nur eine hübsche Hülle, sondern auch einen Inhalt. Im Internet ist selbiger praktischerweise in knappen Worten zusammengefasst, aber wozu bitteschön hat man als Autor einen Blog, wenn nicht, um etwas tiefer blicken zu lassen?

Also, worum geht es? Es geht um eine junge Frau, die brutal aus der Gemütlichkeit ihres Lebens geworfen wird und sich danach in ihren Traum vom perfekten Dasein stürzt – was mehr Probleme schafft als löst. Es geht um Optimierungswahn, um falsche Antworten auf richtige Fragen, um Traumjobs, Albtraumkollegen, Freundschaft, Essen und einen dicken, fetten Kater. Und ja, es geht natürlich auch um die Liebe. Aber, und das ist mir wichtig, nicht nur um die klassische romantische Liebe, die wir bei so einem Titel und Genre zu Recht erwarten, sondern auch um die Liebe zu sich selbst, die manchmal noch viel schwieriger zu finden ist.

Ich gebe zu, das ist nicht unbedingt das originellste Thema. Aber es macht viel aus in unserem Leben, das weiß ich von mir selbst und auch von anderen Menschen in meinem Umkreis. Eigentlich kann man nicht genug darüber schreiben, wie entscheidend es ist, mit sich selbst ins Reine zu kommen. Und wem mein Buch nun dennoch zu langweilig erscheint, dem kann ich versprechen: Es sind ein paar ganz gute Witze drin. Und ein paar schlechte auch. Was jeder selbst nachlesen kann und zwar ab dem 09.03.2018. Mein offizielles Erscheinungsdatum.

Legitimität, Verwunderung und pure Freude

Das alles – Link, Erscheinungsdatum und so weiter – kommt verdammt plötzlich. Also logisch betrachtet kommt er natürlich überhaupt nicht plötzlich, logisch betrachtet bin ich Schritt für Schritt auf mein Ziel zumarschiert: Buch geschrieben, Agenten gesucht, Agenten gefunden, neues Buch geschrieben, Verlag suchen lassen, Verlag finden lassen, Buch überarbeitet, Buch nochmal überarbeitet, Buch ein drittes Mal überarbeitet und Titel, Cover, Klappentext, Biographie abgestimmt. Ein Prozess, der alles in allem etwa zweieinhalb Jahre gedauert hat, was nicht besonders viel ist, wenn man bedenkt, dass viele Schriftsteller jahrelang auf solche Chancen warten müssen – ich habe diesbezüglich wirklich großes Glück gehabt.

Zweieinhalb Jahre ist auch nicht sehr viel, wenn man sich als unsicherer Schreiberling daran gewöhnen muss, dass man nun tatsächlich eine Autorin ist, mit Brief und Siegel und Buchhandel-Link. Dementsprechend baff war ich also, als meine werte Frau Mutter mich auf letzteren hinwies. Es ist verdammt surreal, sich selbst im Internet vorbestellen zu können. Surreal, großartig, überwältigend, aufregend, absurd und auf den ersten Blick ein kleines Wunder. Der zweite Blick wirft allerdings Fragen auf. So stelle ich zum Beispiel fest, dass ich zum Zeitpunkt in dem ich diese Worte schreibe, bei Amazon in der Kategorie „Deutsche Literatur“ auf Platz 40 bin, 13 Positionen hinter Ronja von Rönne und 8 vor Goethes Werther. Was das nun bedeutet ist mir schleierhaft. Ist das ein gutes Zeichen? Gar kein Zeichen? Ein Fehler im System? Und, die vielleicht wichtigste Frage überhaupt: Sollte ich sowas überhaupt nachschauen? Wäre es nicht besser, sich über die Sache an sich zu freuen, ganz unabhängig von Erfolg oder Scheitern?

Ich denke: Ja. Zumindest für eine Weile. Für heute Abend, wo ich an meinem neuen Lieblingsplatz im bolivianischen Dschungel sitze und Mangosaft trinke. Für diese Phase bevor es ans Eingemachte geht. Für diesen einen Augenblick, in dem man sonst nichts weiter will, in dem es schlicht und einfach ausreicht, dass man das geschafft hat, was man so lange wollte.

 

 

34 Kommentare

Gib deinen ab →

  1. Liebe Myriam,
    ich gratuliere. Das ist wirklich gigantisch und auch wenn das Buch eigentlich so gar nicht in meinen Lesebereich fällt, denke ich doch, dass ich es mir holen werde. Schon allein, weil Du hier so toll schreibst und ich sehen will, wie Du das Buch geschrieben hast :D
    Ich freu mich riesig für Dich und ja, ich kann mir vorstellen, wie surreal das alles scheint. Aber: Du hast es verdient. :)
    LG
    Grit

    • Liebe Grit,

      vielen, vielen Dank :) Ich hab mich auch bemüht trotz Genre nicht einen Haufen Klischees zusammenzuschreiben (nur ein paar kleine haben sich eingeschlichen ;)) – und ich würde mich natürlich wahnsinnig freuen, wenn du mein Buch lesen würdest. Erst Recht wenn es eigentlich nicht dein Ding ist – umso interessanter ob es dir gefallen könnte…
      Liebe Grüße aus dem Dschungel,
      Myriam

  2. Auch von mir ganz herzliche Gratulation – da wird ja vielleicht doch noch eine „Liebesroman“-Leserin aus mir?! ;-)

  3. Ich graaatulieere .. das ist doch mal was :D mensch .. ein Büchlein ist geboren :D Alles Liebe dir zu deinem Erfolg!

  4. Waaahnsinn! Unbedingt freuen wie blöd, bevor es erscheint, denn das ist jetzt die Ruhe vor dem Sturm, das ist deine Zeit mit diesem Buch. Du hast alles in diesen Text gesteckt, was ging, und darauf musst du so lange wie möglich stolz sein, bis dir nach der Veröffentlichung womöglich hässliche Zahlen und fiese Rezis zusetzen. (Ich wünsche dir natürlich beides nicht, aber falls so was kommt, sind wir ehrlich, wird es dich erden.) Also los: Papageienbunte Flügel ausbreiten und fliegen! Jetzt! Sofort! Und nicht landen, bevor März ist!

    PS: Und zwischendurch mal bitte ein Bild von diesem Lieblingsplatz im Dschungel senden :)

  5. Liebe Myriam,
    Gratulation zum Buch!
    Ich muss ehrlich sagen – deine Version vom Inhalt mag ich lieber als die, die man auf Amazon findet! XD Die Amazonseite deines Buches habe ich jedenfalls gleich schon mal mit einem Sternchen versehen! :D
    Das Cover und den Titel finde ich übrigens super super schön!

    Ich freue mich ehrlich für dich und bin schon sehr gespannt auf die ersten Meinungen! Liebesgeschichten dieser Art lese ich nur sehr selten, aber du kommst so sympathisch rüber, da mache ich vielleicht eine Ausnahme. ;-)

    Ganz liebe Grüße,
    Lea-Sophie

    • Liebe Lea-Sophie,

      danke für das Kompliment – bzw. die Komplimente ;) Ich freue mich, wenn dir Cover und Titel gefallen. Ich muss sagen, ich habe damals sehr gebibbert, was da wohl von Verlagsseite kommen würde und bin immer noch total happy mit dem Ergebnis :)

      Um ehrlich zu sein; ich hätte auch nie gedacht, dass ich mal so eine Art Geschichte schreiben würde, war dann aber überrascht, wie viel Spaß das gemacht hat. Ich hoffe wirklich sehr, dass man diesen Spaß dann auch beim Lesen hat… Auf jeden Fall werde ich vorher mal einen Auszug veröffentlichen, dann kann man vielleicht besser entscheiden!

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Myriam

  6. weibandthecity@gmail.com Dezember 11, 2017 — 4:17 pm

    Ich gratuliere dir ganz herzlich! <3 Und wenn ICH mich gerade wie blöde über DEIN Buch freue und es natürlich sofort auf meinen Wunschzettel gesetzt habe, dann wirst DU dich bitte erst recht wie blöde freuen. ;)

    Das der Montag zum Ausklang noch mal so einen tollen Knaller im Gepäck hat… hach… großartig finde ich das.

    Herzliche Grüße
    Anna
    (Ex-WeibsWort)

    • Also auf deinem Wunschzettel zu landen erhöht meine Freude auf jeden Fall nochmal! :) :) :)

      Gerührt ist ein so altbackenes Wort, aber ich bin’s trotzdem (aber auf Partyhut-und-Cocktail-Art),

      Grüße von Herzen zurück,
      Myriam

      PS: Ich war ja die letzten Wochen ein wenig in die offline-Welt eingetaucht; warum denn bloß EX-WeibsWort??? (Kannst mir gerne auch per Mail oder FB antworten, wenn du lieber magst [oder auch gar nicht natürlich :D] ;))

      • weibandthecity@gmail.com Dezember 18, 2017 — 11:23 am

        Huch. Was ist das denn?! Da sind ja alle meine Ex-Kommentare. Die kannst du löschen, wenn du magst. Es schien mir, als hätte der Spam sie gefressen, weil ich nicht als WP-ler eingeloggt war. *seufz* Die Technik und ich… großes Kino. :lol:

        Ich suche dich mal per FB oder Mail heim. ;)

        Liebe Grüße
        Anna

  7. Ich kenne dich überhaupt nicht, nur diesen Blog, aber gerade freue ich mich unheimlich für dich!! Vergiss dieses Gefühl NIEMALS! Du kannst mächtig stolz auf dich sein!

  8. Glückwunsch!!! Das Cover sieht richtig klasse aus!

  9. Ein riesiger Glückwunsch! Das Buch klingt toll!

  10. Herzlichen Glückwunsch! Das Cover sieht super aus. 👍
    LG, Susanne

  11. Glückwunsch! Die Inhaltsangabe klingt toll.

  12. Glückwunsch! Mein höchsten Respekt für deine Leistung.

  13. Hallo Myriam,
    der Klappentext bei Amazon klingt sehr spannend und unterhaltsam! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und bin gespannt auf deine weiteren Schreibabenteuer :)
    Liebe Grüße, Alex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: